Volvoforum Österreich, Volvo Forum, Gebrauchtwagen und Ersatzteile
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

Fa. Schmied GmbH - Neue und gebrauchte Ersatzteile Polar Parts Ersatzteile für schwedische Automobile autoteileprofi.at Kfzteile Österreich  
zu www.volvofan.at | Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Umfragen | Mitglieder | Private-Nachrichten | Suchen | FAQ | Haftungsausschluss

 Alle Foren  Volvo & Allgemeines  Volvo & Technik  Benzinpumpen volvo 244, 100KW
 Neues Thema 
 Zum Thema antworten 
  Druckversion  
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema                                Thema abonnieren  

Volvlov
Neuschwede


14 Beiträge

Erstellt am: 20.01.2020 :  11:00:57 Uhr  Profil anzeigen SendeVolvlov eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo liebes Forum,

Ich habe mich vor einiger Zeit hier angemeldet und lese fleißig mit.
Nun habe ich einen Volvo (244GLE B23E 100KW) der zum Leben erweckt werden muss. (der stand 20 Jahre still)

Mit Starterspray läuft er auf 4 Zylindern aber Benzin kommt vorne nur sehr zaghaft an. Benzinpumpe (Außenliegend unterm Unterboden) surrt und klackt für 3 Sekunden und laut meinem Mechaniker steckt sie und kommt auch mit harten Schlägen nicht in die Gänge.

Nun zu meiner Frage.

Welche Pumpe "Passt"?
Meine Recherche hat ergeben dass es haufenweise Pumpen gibt die ca. zu meinem Volvo 240 passen, Preis zwischen 40 und 140 Euro.

Konkret für mein Modell gibt es jedoch lt. GMBH Birner nur eine einzige und die liegt jenseits der 200 Euro Grenze.

In einem Anderen Forum las ich, dass ziemlich ähnliche Benzinpumpen selbst in den Unterschiedlichsten Autos aller Marken verbaut sind...alle 12V 3 bar 43,5 psi.


schau ich zb Pumpen auf Skandix wird keine einzige Pumpe mit ihren Kennwerten angeführt geschweige denn welche Steckerart die Elektrischen Anschlüsse sind oder welcher Durchmesser die Aufnahme der Benzinleitung hat.

Über die suche der Fahrgestellnummer wird mir nur eine im Set angeboten mit anderem Kleinzeugs was ich nicht brauche zu einem auch eher hohen Preis (180 Euro).

Gibt es hier im Forum jemanden der Erfahrung damit hat oder ist es besser einfach die 180 euro für den angeblich korrekten Nachbau für mein Modell zu zahlen?

LG Nik

(als Laie kann ich nur raten dass man Möglicherweise nur für die "originale" Steckerart der Elektronik oder Ähnlichem die extra 100 Euro zahlt, die Förderleistung und Menge auf die es ja ankommt könnte jedoch eh gleich sein mit billigeren Ausführungen...damit liege ich aber vl auch völlig falsch.)




Bearbeitet von: Volvlov am: 22.01.2020 14:15:38 Uhr

c70heinz
Volvoexperte

Österreich
1393 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2020 :  11:57:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo und willkommen hier
Schreib mal an Skandix, mit allen Daten vom Volvo die schicken dir die richtige Pumpe :
http://www.skandix.de/de/suche/?q=Benzinpumpe&shop=1&k=781

oder noch besser an : https://fahrzeugteile-albert.de/
Albert hat einen sehr guten Ruf in Volvo Forum !!!

LG.Heinz

C70-T5, V70 , 965II,Targa,
-------------------------
Bleib ein Mensch & beim Original www.volvofan.at
100% Volvo
0% Ford
00% Geely !!!!
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen“
(Walter Röhrl)
„Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen!“ (Walter Röhrl)

Zum Anfang der Seite

Volvlov
Neuschwede


14 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2020 :  13:03:03 Uhr  Profil anzeigen Sende Volvlov eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Danke Heinz, für den Albert-Tipp! Habe dort mal angefragt.

Für Hintergrundwissen zu den zahlreichen Pumpen freue ich mich weiterhin.
Zum Anfang der Seite

malem46
Volvofreak

Österreich
595 Beiträge

Erstellt  am: 21.01.2020 :  10:14:19 Uhr  Profil anzeigen Sende malem46 eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Neben der Pumpe am Unterboden ist auch noch ein Filter - den würd ich gleich mit tauschen. Zusätzlich haben die 2er noch ein Innentankpumpe die ebenfalls gerne streikt, bzw. ist der Ansaugschlauch der Innentankpumpe vermutlich über die Jahre aufgelöst worden.
Die Pumpe um 180 inkl. Kleinzeugs bei Skandix sollte die sein die du brauchst. Die günstige um 50 ist die Vorförderpumpe im Tank.

Hab auch einen 244 B23E Bj. 80 in braun - was ist deiner für ein Bj?

Bearbeitet von: malem46 am: 21.01.2020 10:18:37 Uhr
Zum Anfang der Seite

Bonjovi
Volvofreak

Österreich
828 Beiträge

Erstellt  am: 21.01.2020 :  20:28:55 Uhr  Profil anzeigen Sende Bonjovi eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
wenn der wirklich 20 Jahre gestanden hat würd ich zuerst den ganzen Motor zerlegen, reinigen beim Zusammenbau neu dichten dann erst starten

have a nice day

S60 Bj. 2oo1
Zum Anfang der Seite

Volvlov
Neuschwede


14 Beiträge

Erstellt  am: 22.01.2020 :  08:47:54 Uhr  Profil anzeigen Sende Volvlov eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo Malem,

Danke für die Antwort

"Neben der Pumpe am Unterboden ist auch noch ein Filter" Ich denke neben der außenliegenden Benzinpumpe ist ein Druckspeicher und nicht der Filter kann das sein? Ich lese ständig im Internet von diesem Filter neben der Pumpe aber das deckt sich nicht mit dem Bild dass ich mir gemacht habe und der Beschreibung der Original Benzinpumpe.

http://www.skandix.de/de/fahrzeug-teile/motor/kraftstoffaufbereitung/kraftstofffoerderung/pumpen/kraftstoffpumpe-elektrisch/1012700/

Die wird zwar nicht mehr geliefert jedoch steht in der Anmerkung: für Fahrzeuge mit Druckspeicher neben der Pumpe


Ich denke meiner hat den Benzinfilter im Motorraum, Fahrerseitig ganz oben und mein Volvo ist ein Baujahr 81 100kw/136ps. ist deiner noch mit 103kw/140 PS? Aus Neugierde, wo liegt dein Kraftstoffverbrauch ca.?



Hallo Bonjovi,

Wie beschrieben lief der Motor "leider" mit Startspray schon (und er wurde in der langen Standzeit angeblich ein oder zwei mal gefahren).
Als einzige Pflegemaßname habe ich über Nacht Öl über die Zündkerzenöffnungen in den Brennraum gesprüht bevor ich die Dreh und - Startversuche angegangen bin.
Du liegst ganz richtig mit den Dichtungen, die Oberste rund um die "Nockenwellenbehausung" bröckelt schon raus zusammen mit einem Ölfilm.

LG Nik



Bearbeitet von: Volvlov am: 22.01.2020 14:14:57 Uhr
Zum Anfang der Seite

Volvlov
Neuschwede


14 Beiträge

Erstellt  am: 22.01.2020 :  16:12:27 Uhr  Profil anzeigen Sende Volvlov eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zusammenfassung der Aussagen dreier Firmen bezüglich Benzinpumpe für Volvo b23e Bj. 1981:

Skandix:
Die einzig kompatible Pumpe die sie anbieten sei die oben erwähnte (180€ wobei diese nur in Verbindung mit einem Zubehör kit verkauft wird welches alleine 60€ Kosten würde. Das Kit kann man einzeln kaufen, die Pumpe nur mit dem Kit). Technische Daten konnten sie mir nicht geben und auf eine konkrete Frage inwieweit sich die von einer anderen ident anmutenden Pumpe ohne kit auf ihrer Webseite unterscheidet wurde erklärt dass die einzelne Pumpe nicht passen würde weil sie erst für bj85 passt. Natürlich hätte ich gerne gewusst WAS nicht passt aber mangels eigenem Wissen glaube ich es einfach.

Birner:
Gibt nur eine von Bosch muss aus D bestellt werden und kostet so um 240, Lieferkosten kommen noch dazu.

Albert:
Die ehemals verbauten Pumpen von Bosch sind nicht mehr lieferbar, einen Umbausatz gäbe es um 180€

Vl Hilf die Info jemanden.

Meine Pumpe ist am Weg und wenn der Wagen jemals läuft gibt's Fotos. Einstweilen will ich mich noch nicht zu stark emotional binden ;D

LG Nik


Bearbeitet von: Volvlov am: 22.01.2020 16:13:56 Uhr
Zum Anfang der Seite

malem46
Volvofreak

Österreich
595 Beiträge

Erstellt  am: 23.01.2020 :  09:19:02 Uhr  Profil anzeigen Sende malem46 eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo Nik,

sorry, komme offenbar schon etwas durcheinander mit meinem Fuhrpark ;)
Mein 245 bzw. mein 744 sind B230F, der 244er ist ein B21E 123Ps mit 4Gang Overdrive.
Der Verbrauch liegt bei mir ca. bei 11L.

lg
mike


Zum Anfang der Seite

Volvlov
Neuschwede


14 Beiträge

Erstellt  am: 23.01.2020 :  11:13:17 Uhr  Profil anzeigen Sende Volvlov eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: malem46

Hallo Nik,

sorry, komme offenbar schon etwas durcheinander mit meinem Fuhrpark ;)
Mein 245 bzw. mein 744 sind B230F, der 244er ist ein B21E 123Ps mit 4Gang Overdrive.
Der Verbrauch liegt bei mir ca. bei 11L.

lg
mike



Oh da weiß man am Morgen ja gar nicht in welchen man zuerst einsteigen soll Gratulation zu diesem Fuhrpark :D

LG Nik



Zum Anfang der Seite

malem46
Volvofreak

Österreich
595 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2020 :  10:06:28 Uhr  Profil anzeigen Sende malem46 eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Volvlov

Zitat:
Original erstellt von: malem46

Hallo Nik,

sorry, komme offenbar schon etwas durcheinander mit meinem Fuhrpark ;)
Mein 245 bzw. mein 744 sind B230F, der 244er ist ein B21E 123Ps mit 4Gang Overdrive.
Der Verbrauch liegt bei mir ca. bei 11L.

lg
mike



Oh da weiß man am Morgen ja gar nicht in welchen man zuerst einsteigen soll Gratulation zu diesem Fuhrpark :D

LG Nik







naja das könnte daran liegen, dass ich mich schwer von meinen alten Gefährten trennen kann. Darum steht ja auch noch ein MB711D und mein Citroen AX "Rallyauto" herum. ;)
Beziehungsweise ist an einem ohnehin immer etwas zu schrauben.
Den 7er "darf" ich momentan noch fahren - der ist dann für meinen Sohn, wenn er im März dann seinen Führerschein hat.

lg
mike

Bearbeitet von: malem46 am: 24.01.2020 10:07:09 Uhr
Zum Anfang der Seite

Volvlov
Neuschwede


14 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2020 :  13:11:28 Uhr  Profil anzeigen Sende Volvlov eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Schönes Wochenende euch allen,

Witziger Weise wusste Malem in seinem ersten Kommentar besser was das Problem ist als mein Mechaniker vor Ort. Nach Ausbau der Benzin pumpe stellte ich fest dass die entgegen der Meinung des Mechanikers nicht steckt sondern fröhlich vor sich hin surrt.
Dank Malems Tipp die Vorförderpumpe ausgebaut, und siehe da, der schlauch war aufgelöst, der Filtersocken komplett verstopft und das ganze Teil ziemlich verrostet (tankfüllstandsanzeigesensor samt schwimmmer zum Glück noch intakt). Pumpe natürlich auch hin. Leider musste ich die Benzinrückführungsleitung abschneiden da die unlösbar war. Weiß jemand welche da wieder drauf passt? Drum herum ist ein dicker Schutzschlauch den würde ich wieder verwenden. Ich brauche also eine ca 80cm lange Benzin Leitung die die metallene Benzinrückführungsleitung mit dem nippel der Vorfördereinheit verbindet.
LG Nik
Zum Anfang der Seite

Alter Schwede
Volvofahrer

Österreich
321 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2020 :  19:11:45 Uhr  Profil anzeigen Sende Alter Schwede eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Am Besten bis du dran, wenn du den alten Schlauch als Muster mitnimmst und damit zum nächsten Kunststoffhändler fährst. Z.b. Hostra oder Förch, jenachdem wo du wohnst.

Benzinschlauch als Meterware kostet fast nichts. Bei Volvo oder Skandix zahlst du das zehnfache fürs gleiche Produkt...

Zum Anfang der Seite

malem46
Volvofreak

Österreich
595 Beiträge

Erstellt  am: 27.01.2020 :  13:40:25 Uhr  Profil anzeigen Sende malem46 eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Volvlov

Schönes Wochenende euch allen,

Witziger Weise wusste Malem in seinem ersten Kommentar besser was das Problem ist als mein Mechaniker vor Ort. Nach Ausbau der Benzin pumpe stellte ich fest dass die entgegen der Meinung des Mechanikers nicht steckt sondern fröhlich vor sich hin surrt.
Dank Malems Tipp die Vorförderpumpe ausgebaut, und siehe da, der schlauch war aufgelöst, der Filtersocken komplett verstopft und das ganze Teil ziemlich verrostet (tankfüllstandsanzeigesensor samt schwimmmer zum Glück noch intakt). Pumpe natürlich auch hin. Leider musste ich die Benzinrückführungsleitung abschneiden da die unlösbar war. Weiß jemand welche da wieder drauf passt? Drum herum ist ein dicker Schutzschlauch den würde ich wieder verwenden. Ich brauche also eine ca 80cm lange Benzin Leitung die die metallene Benzinrückführungsleitung mit dem nippel der Vorfördereinheit verbindet.
LG Nik



Danke für die Blumen ;) - bei dieser sehr überschaubaren und einfachen Technik tauchen aber auch immer die gleichen Fehler auf.
Zum Anfang der Seite

Volvlov
Neuschwede


14 Beiträge

Erstellt  am: 10.02.2020 :  20:48:37 Uhr  Profil anzeigen Sende Volvlov eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Für alle Mitlesenden die vl auch selbst die Intankpumpe erneuern wollen ein paar Infos worauf man achten kann.

Die für mein Modell korrekte Vorförderpumpe kann nicht mit der originalen einfach ausgewechselt werden.

Die alte besteht aus einem Plastikzylinder welcher seitlich eine Befestigungsnase ausgeformt hat um mit der Vorfördereinheit verschraubt zu werden.

Die Ersatzpumpe ist ein glatter Metallzylinder. Die obligatorische Verbindung zwischen Vorfördereinheit und Pumpe mittels Gummischlauch stellt nur den Benzinfluss her reicht aber nicht um die Pumpe an der Vorfördereinheit langfristig zu fixieren.

Dazu musste ich die alte Pumpe zersägen und die innere Mechanik auspressen um eine art Hülse zu erhalten welche ich mit Schlauchbindern um die neue Pumpe spannen konnte. Auf dem Bild habe ich es nur provisorisch mit dem mitgelieferten plastik Schlauchbinder gemacht beim Einbau des neuen Tanks kommen da dann eine stabile Schellen dran.

Möglicherweise gibt es einen Bauteil der wie ein Schuh die modernen pumpen in Position hält, wo man so einen einzeln bestellt habe ich nicht herausgefunden.



LG Nik





Zum Anfang der Seite

242t
Neuschwede


12 Beiträge

Erstellt  am: 22.02.2020 :  21:19:30 Uhr  Profil anzeigen Sende 242t eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Bitte dran denken, dass der Kraftstoffschlauch im Tank eine eigene Qualität ("submersible fuel hose") sein muss! Normaler Kraftstoffschlauch löst sich allmählich auf, wenn er im Benzin versenkt wird.

Wenn der Tank innen rein ist, die Pumpen montiert sind, der Filter getauscht, lässt du den Siff erst mal aus der Leitung, indem du die Zuleitung beim Mengenteiler (ist ja eine K-Jetronic, nehme ich an) aufmachst und in (sauberen) Behälter laufen lässt. Wenn kein Dreck mehr kommt, kann die Leitung wieder dran. Der Mengenteiler hat ganz winzige Schlitze drin, die die Kraftstoffmenge regeln. Wenn da Dreck drin ist (20 Jahre alter Sprit, oder was davon übrig ist), kann vielleicht ein spezieller Reinigungszusatz helfen.

Wenn du nicht sicher bist, ob die verwendeten Kunststoffklammern auf Dauer spritbeständig sind, solltest du sie gegen Metall-Schlauchbinder austauschen. Wäre blöd, wenn sich das Zeug später im Tank auflöst.

Roman [242t]


HTTP 404

Bearbeitet von: 242t am: 22.02.2020 21:24:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

Volvlov
Neuschwede


14 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2020 :  19:25:37 Uhr  Profil anzeigen Sende Volvlov eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Danke alle verwendeten Materialien waren dem Pumpenerneuerungssatz bereits beigelegt, darum gehe ich davon aus dass das auch dem Einsatzbereich entspricht. die Plastik klemme wird trotzdem noch gegen einen Metall Schlauchbinder ersetzt.

Der alte Sprit ist zum glück nie bis nach vorne gepumpt worden und das was in der Leitung eventuell noch übrig war ist beim erst Startversuch dann durch den Motor geblasen worden dein Kommentar kommt leider zu spät aber ich werden mich an den guten Rat erinnern. Danke und LG
Nik
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema                                Thema abonnieren  
 Neues Thema 
 Zum Thema antworten 
  Druckversion  

Gehe zu:
Volvoforum Österreich, Volvo Forum, Gebrauchtwagen und Ersatzteile © 2019 volvofan.at Zum Anfang der Seite
  Autoteile-Meile.at - KFZ-Ersatzteile und Zubehör Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03